R.M.SEGELCLUB

HOME

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

MITGLIED WERDEN

IMPRESSUM

    fixstopp:

 O P E N - F O R U M

 Bootstechnik
 Sonstiges
 Selbstbauer
 Seemannschaft
 Eignergemeinschaft
 RevierInfos
Alle Beiträge

[Alle Beiträge]  [Beirtag erstellen]


  Beitrag erstellenAutorHitsAntw.
06.05.
suche minitransat mini 6.50 jens302250
06.09.
Suche Mast für Topcat K1 / Spitfire Felix571620
05.12.
antrieb dimensionieren manfred618631
01.12.
Clou 10 m Mittelcockpit Bernhard654550
07.11.
Segelmacher gesucht Walter646881
17.09.
Antifouling, bzw. Nano-Anifouling Kat-Skip668792
18.03.
Kauf von Segelyacht "Pogo" Victor673991
10.08.
Woods Wizard Martin442821
28.07.
Liebe auf den zweiten Blick..... Peter4273512
21.07.
sailrocket-der weltrekord in gefahr? pogo443700
11.07.
Talje Reinhold454609
09.07.
Pläne für Tourencat gesucht walter427137


  Thema: Pläne für Tourencat gesucht

    Pläne für Tourencat gesucht

    Suche Pläne für Tourencatamaran, ca. 7-8 m, in Sperrholz

    Gruß Walter



    Bisherige Antworten:

    Kendrick Design
    Segger Design
    Woods design
    Selway Fischer 26/27
    Raidrider 26


    Autor:      10.07.2004 - 10.42

    Alle bekannt.

    Hier such einer offensichtlich gebrauchte Pläne. Wer Pläne sucht, kennt die zuvor genannten Lieferanten und deren Preise!

    ;-))

    Peter, Travemünde


    Autor: Peter     23.07.2004 - 00.28

    unfair

    es steckt viel arbeit/zeit=geld und vorangegangene ausbildung bzw. erarbeitetes know-how in den plänen der designer. in relation z. fertigem schiff ist der preis für einen plan marginal, mit dem großen vorteil ein ausgereiftes produkt zu bekommen.
    in dieser hinsicht finde ich es absolut unmoralisch u. falsch, den urheber um seinen lohn zu bringen, indem man pläne second-hand kauft, d. h. ein schiff ohne lizenz baut.
    es gab u. gibt übrigens sehr viele streitigkeiten diesbezüglich--gerichtliche.

    pogo


    Autor: pogo     23.07.2004 - 14.16

    ja-nee.... iss klar!

    Völlig klar, pogo! Macht aber gar nix, wenn jemand nur ein ungefähres Vorbild sucht. Also ich rede von der Form der Schotten, der Anordnung der Kiele/ Schwerter und des Mastes.

    Ich weiß, daß Walter schon mit study-plans 'ne Menge anfangen kann, und sich seinen eigenen Reim auf Materialstärke etc. macht.

    Ich weiß, daß er seinen eigenen Kat entwickelt hat, auf der Basis der Erfahrungen anderer Designer.

    Mit den Augen klauen und dann weiterentwickeln wird doch noch erlaubt sein?

    Was meinst Du, was Dieter Bohlen in der Musikbranche macht?

    Übrigens: Gib' mal bei Google "Cross 18 Trimaran" ein und dann "Discovery 20 Chris White" .... dann kannst Du sehen, wie gerne geklaut wird! Und zwar in einer ganz anderen Liga!

    ;-))



    Autor: Peter     26.07.2004 - 01.28

    cross 18 - discovery 20

    ich sehe zwei verschiedene schiffe.
    nur ein grober anriss:
    unterschiedliche spantformen, schwimmervolumen, baumethoden, ,beamshape, usw...
    der teufel liegt im detail und fällt auf den üblichen 3-seiten zeichnungen und fotos weniger auf.
    der umstand das in dieser größenordnung nur eine mittelplicht möglich ist, lässt die schiffe ähneln , bzw. die frühe cross als vorbild zu. mehr nicht.


    nebenbei
    die cross ist ein gutes beispiel wie gefällig ein knickspanter aussehen kann.

    pogo



    Autor: pogo     26.07.2004 - 09.07

    Nicht so sehr der Riss sondern....

    ..... das Konzept ähnelt sich sehr stark.

    Klar sind es unterschiedliche Boote, schon allein der Länge wegen. Discovery hat 20 Fuß, der Cross 18 Tri 18 Fuß.

    Ich könnte mir vorstellen, daß Herr Chris White hier mal einen alten Plan von Norman Cross zu Gesicht bekommen hat!

    Ein bißchen zeitgemäßer verschönert und verändert und schon kann man der Welt was neues präsentieren.

    Ich weiß: Ist 'ne Unterstellung! Aber so läuft es doch oft!


    Autor: Peter     27.07.2004 - 12.14

    peter,
    du vermutest falsch.ein akupfern pläne anderer designer hat white nicht nötig.
    er hat zusammen m. marples die constant camber baumethode entwickelt. marples tris haben das selbe grundkonzept seines partners jim brown(mittelcockpit),wie es auch andere designer in d. 60er u. 70 anwendeten. newick m. val u. tremolino,
    andrew simpson m. rapier, nielsen m. pinta u. fleuret.
    white segelte anfangs selbst einen searunner seines mentors brown und die schiffe v. cross werden zwangsläufig seinen kurs gekreuzt haben.

    pogo

    Autor: pogo     27.07.2004 - 23.46

30.06.
Refitter im Raum Wien Michael442802
30.06.
das beste rigg pogo479817
30.06.
Wharram zu mieten Johann444861
18.06.
achtern geneigter (raked) Mast bei Dean-Katamaranen Henry453677
15.06.
Portalkran Reinhold464651
14.06.
Wingmasts again Manfred499700
11.06.
Vorsegelrollanlage Facnor bis 14,50m Justus502661
09.06.
Wo bekomme ich seewasserfestes Aluminium? Paul562655
08.06.
proa pogo499265
27.05.
Wer kann guenstigen Masthersteller nennen? Achim555814
22.05.
Strömungsdynamik Manfred542870
20.05.
Dämmung Martin5150310
19.05.
GPS Magellan Bluenav michael571540
weitere Beiträge >  25  bis 50




 M I T G L I E D E R


Anmelden