R.M.SEGELCLUB

HOME

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

MITGLIED WERDEN

IMPRESSUM

    fixstopp:

 O P E N - F O R U M

 Bootstechnik
 Sonstiges
 Selbstbauer
 Seemannschaft
 Eignergemeinschaft
 RevierInfos
Alle Beiträge

[Alle Beiträge]  [Beirtag erstellen]


  Beitrag erstellenAutorHitsAntw.
06.05.
suche minitransat mini 6.50 jens310870
06.09.
Suche Mast für Topcat K1 / Spitfire Felix581040
05.12.
antrieb dimensionieren manfred627711
01.12.
Clou 10 m Mittelcockpit Bernhard663770
07.11.
Segelmacher gesucht Walter656581
17.09.
Antifouling, bzw. Nano-Anifouling Kat-Skip678152
18.03.
Kauf von Segelyacht "Pogo" Victor683581
10.08.
Woods Wizard Martin447791
28.07.
Liebe auf den zweiten Blick..... Peter4317412
21.07.
sailrocket-der weltrekord in gefahr? pogo448610
11.07.
Talje Reinhold459309


  Thema: Talje

    Talje

    Problem:
    Es gelingt mir einfach nicht, eine 3-scheibige Arbeits_Talje verwindungsfrei herzustellen. Dies führt dazu, dass keine Lasten gehoben werden könne, da die 6 Leinen immer vertörnt sind, bzw. sich bekneifen und eine ungewollte Rückstellbremse sich einstellt.

    a Ich nehme geflochtene Leinen mit 10 mm aus Polyamid
    b Die Scheiben sind 120 mm im Durchmesser.

    Fragen:
    1 Hilft da ein Wirbelschäkel?
    2 Gibt es einen Trick wie man die Leinen einschert?
    3 Literatur?



    Bisherige Antworten:
    last heben

    was du z. heben benutzt bezeichnet man als gien. es ist eine sechsscheibige talje , sie ist dreifach geschoren und wird bei scheiben gleicher größe immer schamfilen.
    um das verdrehen u. den leinenverschleiss zu vermindern , kann man eine kombination aus großen zweischeibigen u. kleinen einscheibigen blöcken verwenden. solch kombination arbeitet im prinzip fast! wie ein violinblock für die vierscheibige talje.
    verwendung finden solche sechsscheibigen taljen hauptsächlich in der großschot. bei endlosschot und für guten travellerlauf mit doppeltem ,vierscheibigem violinblock.
    für anschaung bzw. blockauswahl hilft der frederiksen od. harken katalog.

    zum lasten heben eignet sich eine doppelte spanische takel (double spanish burton), auch spanische weintakel genannt. sie besteht aus drei einscheibigen blöcken und schafft fünfache kraftersparniss, ohne verdrehen.
    auf wunsch sende ich dir eine zeichnung.

    allgem. tipp:
    will man eine talje mit größtem vorteil anwenden, befestigt man d. block m. d. größten anzahl parten a. d. last.

    pogo


    Autor: pogo     11.07.2004 - 17.57

    Bei dreifachen Großschotblöcken...

    ...Moin Reinhold, bei der Verwendung von Dreifachblöcken z.B. in Großschotsystemen müssen der obere und der untere Block quer (werden dann unter Last ca. 85°) zueinander stehen, insbesondere dann, wenn die Schot aus der mittleren Rolle heraus geführt wird.

    Scheren von Klemm- bzw. Zugrichtung ausgehend:

    Klemme -> unten mitte -> oben hinten -> unten außen von hinten nach vorne -> oben mitte oder außen, geht je nach Blockhersteller beides, Richtung ergibt sich bereits -> und dann die restlichen Parten durchführen.

    Nur Violinblöcke können parallel übereinander stehen.

    Viel Erfolg wünscht www.multihullshop.com



    Autor:      11.07.2004 - 20.24

    nette idee des herrn multihullshop seinen laden in die gemeinde zu tragen.
    andere machen es auch, aber nicht anonym.
    schon nestroy bemerkte:
    "die anonymität ist die briefmarke der lüge."
    bei der von ihm genannten, allgemein bekannten u.gebräuchlichen methode für großschoten bleibt das problem weiterhin vorhanden.
    meist bleibt es minderwichtig, weil die blöcke unter dem großbaum genug abstand haben und ein festkneifen ausgeschlossen bleibt.das system findet auf hauptsächlich travellerkontrollierten booten verwendung, die großschot wird wenig und wenn dann fein bedient. vor allem wird die stellung der blöcke fixiert, was bei einer lastentalje nicht geht.
    teilweise haben unsere altvorderen für ihre lotsenkutter od. rennjachten m. sehr langem u. niedrigem großbaum
    die doppelte spanische takel als schottalje gefahren. durch ein auschliessen des verdrehens/festkneifens und leichteren lauf durch nur drei blöcke, war sie sicherer und auch in der kraftersparnis effektiver als eine sechsscheibige talje.

    pogo

    Autor: pogo     12.07.2004 - 10.02

    Danke für die Tipps

    Also, ich bin wirklich beeindruckt über die Sachkenntnisse der beiden Absender und möchte mich für die grundlegenden Anforderungen einer Talje und Variantenvorschläge bedanken.
    Wir in Österreich sagen, wenn man was Ordentliches will, dann muss man zum "Schmied" gehen und nicht zum "Schmiedl".
    Reinhold


    Autor: Reinhold     14.07.2004 - 18.59

    Spanische Takel

    Hallo Pogo:
    Ich bin dem Hinweis der sog. Spanischen Takel bei den Ausrüstern nachgegangen und bin leider nicht erfolgreich gewesen. Daher ersuche ich dich, mir die angebotene Zeichnung zu senden, danke.
    r.kellermann@aon.at



    Autor: Reinhold     15.07.2004 - 08.00

    Schotführung mit 3er Blöcken

    Auf Seite 17 bekommst Du eine Vorstellung davon, wie das aussieht:

    www.hobie-cat.net/download/manuels/pacific_de.pdf

    (700 Kb)

    Viel Erfolg

    Autor: Frank     15.07.2004 - 15.44

    Danke für den link

    Hallo Frank:
    Besten Dank für den link zum hobby_cat!
    Reinhold

    Autor: Reinhold     17.07.2004 - 10.25

    alternativ:
    großer(scheibendurchm.) dreischeibiger block m. hundsfott oben,
    kleiner dreischeibiger block unten,
    darunter großer einscheibiger block m. klemme.

    pogo

    Autor: pogo     18.07.2004 - 18.55

    Dreierblöcke echt Mist

    Zwei Dreier-Blöcke (einer mit Hundsfott und Klemme der andere nur drei Scheiben) sind echt Mist. Selbst wenn sie richtig geschoren sind (wie bereits beschrieben), bremsen sie zu stark. Man kann nicht gut fieren bei Leichtwind. Ich favorisiere zwei Violinblöcke oder meinetwegen auch die tollen Magic-Block-Ideen von Harken.

    Den zwei-Mal-Dreier würde ich nur als Baumniederholer fahren.



    Autor: Peter     23.07.2004 - 00.25

09.07.
Pläne für Tourencat gesucht walter432417
30.06.
Refitter im Raum Wien Michael448512
30.06.
das beste rigg pogo485897
30.06.
Wharram zu mieten Johann449921
18.06.
achtern geneigter (raked) Mast bei Dean-Katamaranen Henry458417
15.06.
Portalkran Reinhold469011
14.06.
Wingmasts again Manfred504530
11.06.
Vorsegelrollanlage Facnor bis 14,50m Justus507741
09.06.
Wo bekomme ich seewasserfestes Aluminium? Paul567525
08.06.
proa pogo504445
27.05.
Wer kann guenstigen Masthersteller nennen? Achim560624
22.05.
Strömungsdynamik Manfred548450
20.05.
Dämmung Martin5207210
19.05.
GPS Magellan Bluenav michael577000
weitere Beiträge >  25  bis 50




 M I T G L I E D E R


Anmelden