R.M.SEGELCLUB

HOME

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

MITGLIED WERDEN

IMPRESSUM

    fixstopp:

 O P E N - F O R U M

 Bootstechnik
 Sonstiges
 Selbstbauer
 Seemannschaft
 Eignergemeinschaft
 RevierInfos
Alle Beiträge

[Alle Beiträge]  [Beirtag erstellen]


  Beitrag erstellenAutorHitsAntw.
09.12.
NAVTEX Reicht umschaltbar für 490 Mhz und 518 Mhz? 304400
24.11.
Gennackerroller von Bartels. Wer hat Erfahrung? 258565
23.11.
SP-SYSTEM 241821
20.11.
Jobangebot Gerhard266910
29.10.
Discovery 20 von Chris White Peter312437
08.10.
Anfängerfrage - Trimaran - Segeleigenschaften - Telstar 26 Christia248673
03.10.
Vorderradantrieb Reinhold249940
25.09.
Wer hat Beschreibung für Piver Pi23? sebastia234763
05.09.
Kelsall uns KSS System Klaus228174
24.08.
Lister-Petter-Motor walter252630
20.08.
PTFE Gleitlager Karl-Hei233121
15.08.
Speed 944; Bateaux Ocqueteau; Tri Wer kennt diesen Typ ? Mario230531
30.07.
Wer hat Erfahrungen mit Fockroller/Gennackerroller für kleine Sportmultis (16ft.)? Uwe212482
23.07.
Lateiner-Segel Barbara226811
16.07.
asymetrische Rümpfe, Vorteile? Klaus242198
14.07.
Wasserwiderstand Reini229750
09.07.
Ist das Wenden mit der Proa nicht umständlich? Klaus218502


  Thema: Ist das Wenden mit der Proa nicht umständlich?

    Ist das Wenden mit der Proa nicht umständlich?

    Hallo
    verzeiht mir meine Segelunfachmännischen Ausdrücke, aber das kommt von meinem Halbwissen :)

    Ich möchte mir schon lange ein "Boot" bauen, Katamarane find ich schon immer toll.
    Aber wenn man an Mast und Beschläge beim Bermuda Rigg denkt wirds schon wieder richtig teuer.
    Auch muß das Teil irgendwie auf Auto(Kombi) und oder Wohnwagen.
    So faszinierte mich der Gedanke einer Proa, da auch der Mast nicht so aufwendig ist.
    Bei einem Boot oder Katamaran müssen bei einer Wende ja alle die mitsegeln rüber auf die andere Seite, bei der Proa, können ja alle bleiben. Soweit ein Vorteil.
    Segelstellung ändern ist bei der Proa wieder der größere act.
    Oder sehe ich das falsch?
    Kann man mit der Proa auch gegen den Ausleger segeln windabgewandte Seite (Lee?)?

    Ansonsten tolle Seite mit sehr viel Infos!

    Für Antworten besten Dank
    Klaus



    Bisherige Antworten:
    Ja ...

    Hallo Klaus,
    einige Antworten auf Deine Fragen/Wünsche.
    Auf einem Autodach-Kat mit max. 4-4,5 m können vielleicht 2-3 Personen Boot fahren, richtig segeln kann man bei der Größe nur alleine. Bei der Proa sieht es genauso aus. Ich segle eine 5m Proa und selbst das geht am besten alleine, weil der Rumpf sehr schlank ist und nur geringe Zuladung erlaubt. Also zählt das Argument "Platzwechsel" der Crew nicht.
    Der Bau einer Proa mag einfacher sein als beim Kat, da nur ein und einhalb Rümpfe gebaut werden müssen und auch das Rigg samt Segel kann in eigener Regie gefertigt werden. Allerdings ist das Segeln mit so einem Boot schon eine "spezielle" Angelegenheit.
    Ausleger in Lee zu fahren, bedeutet letztlich diesem a) mehr Auftrieb zu geben oder b) Ausreitmöglichkeiten in Luv vorzusehen. Das ist dann keine Proa mehr, sondern ein "Tacking Outrigger".
    Ich kann Dir nur empfehlen, Dich umfassend zu informieren. Fang am besten gleich hier an: Links im Menü von multihull classic im Proa Spezial. Dort kannst Du Dir meine guten und schlechten Erfahrungen mit der Proa P5 zu eigen machen und findest auch jede Menge andere Verweise auf Proa-Seiten.
    Viel Glück
    Othmar

    Autor: Othmar     09.07.2003 - 13.13

    Proa schwierig zu segeln?

    Hallo Othmar

    Du segelst auf dem Brombachsee? Ich bin gerne am Seecamping Langlau am kleinen See. Wenn Du mal segelst, könnte ich mir das mit der Proa mal anschaun?
    Ich habe Deine (fast) Bauanleitung und Deine Segelerfahrung mal durchgelesen und hab ein paar Fragen dazu.
    Ist es nicht so, dass die Proa durch Ihr Segel nicht umständlich und schwieriger zu segeln ist als ein Bermudarig?
    Auch das Steuern ist mit einem Kat doch einfacher?
    Wäre die einfachere Alternative zum Segeln nicht ein Kat mit simplerem Segel wie es bei kleinen jollen/Kajaks eingesetzt wird?
    Die Proa ist reizvoll und scheint in der Herstellung einfacher zu sein, aber die Steuerung ist was das mir im Bauch liegt.
    Was muß man für den Bau an Kosten rechnen?
    Wenn man die Proa richtig steuern könnte wäre das schon was, denn steuern mit Gewichtsverlagerung ist nur was für Einzelsegler.
    Wie steuern die großen Auslegerboote? durch Mastverschiebung wie beim surfen?


    Autor: Klaus     10.07.2003 - 08.01

05.07.
Semperit KAT 420 212680
  < zurück




 M I T G L I E D E R


Anmelden