R.M.SEGELCLUB

HOME

AKTUELLES

MITGLIEDSCHAFT

MITGLIED WERDEN

IMPRESSUM

    fixstopp:

 O P E N - F O R U M

 Bootstechnik
 Sonstiges
 Selbstbauer
 Seemannschaft
 Eignergemeinschaft
 RevierInfos
Alle Beiträge

[Alle Beiträge]  [Beirtag erstellen]


  Beitrag erstellenAutorHitsAntw.
09.12.
NAVTEX Reicht umschaltbar für 490 Mhz und 518 Mhz? 304500
24.11.
Gennackerroller von Bartels. Wer hat Erfahrung? 258595
23.11.
SP-SYSTEM 241831
20.11.
Jobangebot Gerhard266910
29.10.
Discovery 20 von Chris White Peter312437
08.10.
Anfängerfrage - Trimaran - Segeleigenschaften - Telstar 26 Christia248673
03.10.
Vorderradantrieb Reinhold249950
25.09.
Wer hat Beschreibung für Piver Pi23? sebastia234763
05.09.
Kelsall uns KSS System Klaus228174


  Thema: Kelsall uns KSS System

    Kelsall uns KSS System

    Was halten die Erfahrenen unter den Selberbauern vom KSS System?
    Eigentlich nicht Schlecht, die Aussenflächen flach zu fertigen und dann wie bei der Stich and glue methode zusammenzufügen.
    Da ist die Oberfläche schon fast fertig.



    Bisherige Antworten:
    Kelsall uns KSS System

    Eigentlich eine super Idee, vor allen Dingen weil das Außenhautfinsh fast perfekt ist. Allerdings kann man meines Wissens nur relativ schlanke Rümpfe bauen, da sich die entstandenen Platten nur bis zu eienm bestimmten Grad biegen lassen.
    Weiterhin wird es schwierig wenn man einen "Knuckle" oberhalb der Wasserlinie setzen will.
    Vielleicht ist ja auch das Bausystem von Jürgen Peters für Dich interessant (Format Katamarane) es basiert auf einem ähnlichen System.

    Gruss Heiner


    Autor: Heiner     01.10.2003 - 15.11

    Kelsall

    Hallo
    Ich habe einen 14m Cat nach Kelsall gebaut.Bin auch sehr zufrieden mit der methode.Auf www-great-escape.netist
    er zusehen.

    Autor: Johann     04.03.2004 - 20.20

    Kelsall und KSS System

    Hallo Johann

    War das Biegen der Platten in Form wirklich so einfach?
    Beruht die Verformung ohne Stress für die Platten darauf, dass das Materil noch elastisch ist? Ich denke wenn die Platten erstmal 10 Tage stehen wird das auch nicht mehr gehen, Kelsall beschreibt ja auch 2 Tage Laminieren, am 3. Tag biegen.
    Sind die Kosten im Plansoll geblieben?
    Hast Du Handlaminat gefertigt oder Infusion, wie waren Deine Erfahrungen bei der Plattengröße von 14 Metern?

    Fragen über Fragen, ich hoffe Du hast noch kein Loch im Bauch :)

    Grüße
    Klaus

    Autor: Klaus     05.03.2004 - 09.04

    biegen und Herstellung

    Hallo Klaus
    So einfach ist es mit der Grösse nicht es erfordert etwas Erfahrung und Planung
    wie man die Platten vom Tisch abhebt sie sind doch sehr wackelig.Mit einer
    Beratung und Begleitung hätte ich mir viel Ärger und Geld erspart
    Wenn Du mit Infusion die Vakuummetdode meinst die habe ich benutzt und die Innenseite der Platten war Handlaminiert.
    Die Flexibilität der Platten hat nichts mit dem Alter zu tun da an der stelle wogebogen wird nur 2 Lagen Matten sind
    und über einen Radius von circa 30cm es
    nicht viel ausmacht.
    Ich könnte Seiten füllen über die wichtigen kleinen Dinge die nicht erwähnt werden.Aber ich habe es geschaft und habe zuvor ein Boot gebaut.
    Mit meiner Erfahrung jetzt jederzeit wieder ich finde es ein Super System und die Kosten für den Casco haben geklappt nur die weiteren Extras wie Rigging, Schrauben Schleifpapier und so weiter.Solltestdu mehr wissen wollen rufe mich an 0031599454826. Ich hatte ungefähr € 70 000 ausgegeben segelfertig.

    Autor: johann     17.03.2004 - 10.06

24.08.
Lister-Petter-Motor walter252640
20.08.
PTFE Gleitlager Karl-Hei233121
15.08.
Speed 944; Bateaux Ocqueteau; Tri Wer kennt diesen Typ ? Mario230551
30.07.
Wer hat Erfahrungen mit Fockroller/Gennackerroller für kleine Sportmultis (16ft.)? Uwe212512
23.07.
Lateiner-Segel Barbara226811
16.07.
asymetrische Rümpfe, Vorteile? Klaus242198
14.07.
Wasserwiderstand Reini229750
09.07.
Ist das Wenden mit der Proa nicht umständlich? Klaus218522
05.07.
Semperit KAT 420 212680
  < zurück




 M I T G L I E D E R


Anmelden